Monthly Archives: August 2015

Bye-bye Wochenblatt

Zeitungen-02Ich hab jetzt lange ueberlegt, wie ich das formulieren soll, deshalb hier die Entscheidung zuerst, die (laengliche) Erklaerung danach: ich habe grade das Regensburger Wochenblatt aus meinem Presseverteiler genommen und werde auch keine Anfragen der Redaktion mehr beantworten.

Mir ist bewusst, dass wir in Regensburg eine eher spaerliche Medienlandschaft haben und dass es zu meinem Auftrag als Mandatstraegerin gehoert, Transparenz und Oeffentlichkeit meiner Arbeit (auch via Medien) herzustellen. Die Frage, die sich mir beim Wochenblatt aber stellt ist: “Wuerde ich wollen, dass meine Antworten auf politische Fragen (wie beispielsweise jetzt zum CSD) neben einer Kolumne stehen, in der Vorurteile ueber Jugendliche mit Migrationshintergrund verbreitet werden?” Die Antwort ist – Nein. Will ich nicht. Ich gebe auch der Bildzeitung kein Interview, weil mich deren Inhalte und Methoden ankotzen.

Die generelle Ausrichtung des Regensburger Wochenblattes und speziell die persoenliche Meinung des Chefredakteurs, der diese woechentlich in Kolumnen veroeffentlicht, ist klar als Rechtspopulismus zu erkennen. Ich sehe mich nicht laenger in der Lage, das still zu ignorieren oder es gar als “nicht boese gemeint” zu relativieren, wie es einige meiner KollegInnen tun. Geht nicht. Kann ich nicht ruhig schlafen bei.

Ich sage also “Bye Bye Wochenblatt” und gehe stark davon aus, dass weder mir noch euch was fehlen wird. Und wenn ihr meine politische Meinung zum CSD, zur Stadtpolitik allgemein oder zu eurem Lieblingsthema wissen wollt, schreibt mir halt ne Mail, oder fragt hier, auf Facebook oder auf Twitter.

Ich bin ja schliesslich aus dem Internet.